beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

Process Explorer Version 16.20 ist jetzt erhältlich

Process Explorer Version 16.20 ist jetzt erhältlich

Der US-Konzern Microsoft hat im Laufe des heutigen Tages den zur Sysinternals Suite gehörenden und kostenlos erhältlichen Taskmanager Process Explorer für Windows Vista und neuer in einer verbesserten Version veröffentlicht und zum Download freigegeben. Dieses Update für den alternativen Taskmanager für Windows umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Performanceverbesserungen, mit neuen Features ist also nicht zu rechnen. Das Update mit der Versions-Nummer 16.20 ist unter Windows Vista oder höher lauffähig und kann ab sofort über die offizielle Sysinternals Webseite geladen und installiert werden.

Process Explorer

Download -> Process Explorer Version 16.20 herunterladen

Die Version 16.20 steht ab sofort auf der folgenden Webseite von Microsoft zum Download bereit:

Process Explorer -> Einführung

  • Die Process Explorer-Anzeige besteht aus zwei Unterfenstern. Das obere Fenster enthält stets eine Liste der derzeit aktiven Prozesse zusammen mit dem Namen der Konten, zu denen die jeweiligen Prozesse gehören. Die Informationen im unteren Fenster sind dagegen abhängig vom Modus, in dem Process Explorer ausgeführt wird: Im Handlemodus werden hier die Handles aufgeführt, die durch den im oberen Fenster ausgewählten Prozess geöffnet wurden. Befindet sich Process Explorer im DLL-Modus, finden Sie hier die DLLs und die Dateien, denen Speicher zugewiesen wurde und die durch den Prozess geladen wurden. Process Explorer bietet außerdem eine leistungsfähige Suchfunktion, mit der Sie schnell und einfach ermitteln können, welche Prozesse bestimmte Handles geöffnet oder DLLs geladen haben.
  • Dank der einzigartigen Funktionen von Process Explorer können Sie DLL-Versionsprobleme und Handleverluste aufspüren, und Sie erhalten einen Einblick in die Funktionsweise von Windows und der Anwendungen.
  • Process Explorer kann unter Windows XP oder höher ausgeführt werden.

via Microsoft TechNet

Kommentare sind geschlossen