beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

Microsoft veröffentlicht Insider Build 16.0.7466.2017 für Office 2016 für Windows Desktop für Insider im Slow Ring

Microsoft veröffentlicht Insider Build 16.0.7466.2017 für Office 2016 für Windows Desktop für Insider im Slow Ring

Microsoft hat im Laufe des Tages die sofortige Verfügbarkeit von Insider Build 16.0.7466.2017 für Office 2016 auf Windows-Desktop PCs für die Teilnehmer des Office Insider Programms im Slow Ring angekündigt. Das Update mit der Versions-Nummer 16.0.7466.2017 umfasst diverse Neuerungen, Verbesserungen, die sich weiter unten einsehen lassen. Um das Oktober-Feature-Update für Office 2016 für die Teilnehmer am Office Insider Slow-Programm für Windows-Desktop sofort zu erhalten, öffne eine beliebige Office 2016 App, und wähle Datei > Konto > Updateoptionen > Jetzt aktualisieren aus. Eine zusammenfassende Übersicht über die Verbesserungen in Version 1610 (Build 7466.2017) oder 16.0.7466.2017 von Office 2016 für Windows Desktop findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes oder bei Microsoft.

Office

Das Update mit der Versions-Nummer 16.0.7466.2017 enthält die folgenden Neuerungen:

Am 17. Oktober 2016 haben wir das Oktober-Feature-Update für Office 2016 für die Teilnehmer am Office Insider Slow-Programm veröffentlicht. Zu den neuen Features in diesem Monat gehören:

  • Neuer digitaler Schreibassistent
    • Halten Sie Ausschau nach neuen visuellen Hilfen und Vorschlägen aus dem Editor, einem neuen Dienst, der erweiterte, kontextabhängige Dokumentprüfung bietet, damit Sie Ihr Schreiben verbessern können. Erstens haben wir in Word die Rechtschreib- und Grammatiktools erweitert, um sie zu informieren, warum Wörter oder Ausdrücke vielleicht nicht passend sind, und Ihnen gleichzeitig die richtigen mitzuteilen. Zweitens haben wir in Word die visuellen Hinweise überarbeitet, damit Sie auf einen Blick zwischen Änderungen für Rechtschreibung (rote Wellenlinie), Grammatik (blaue doppelte Unterstreichung) oder Schreibstil (goldene gepunktete Linie) unterscheiden können. Da Outlook Word als E-Mail-Editor verwendet, sind diese neuen Tools auch in E-Mail-Nachrichten zu sehen.
  • Zusammenfassungskarten für Reisereservierungen und Pakete
    • In Outlook können Sie Reisereservierungen sowie Paketlieferungen mithilfe von Zusammenfassungskarten, die automatisch im Posteingang und Kalender erstellt werden, überprüfen und nachverfolgen. (Das Feature erfordert ein Office 365-Abonnement.)
  • Datentransformationen und Konnektivitätsverbesserungen
    • In Excel können Sie nun beim Laden von Daten aus OData-Quellen verknüpfte Tabellen importieren, benutzerdefinierte Spalten mit Werten aus einer Funktionsberechnung hinzufügen oder die Abhängigkeiten zwischen Abfragen mithilfe einer dedizierten Ansicht anzeigen.
  • Leichtes Entdecken der Inhalte von Drittanbietern
    • Suchen Sie in Visio nach neuen Vorlagen und Beispieldiagrammen von ausgewählten Drittanbietern für Inhalte.
  • Wiedergabe in Freihand in Word und Excel
    • Um zu verstehen, was sich hinter dem Freihandobjekt verbirgt, dass in einem Dokument oder einer Arbeitsmappe angezeigt wird, klicken Sie auf Zeichnen > Wiedergabe in Freihand, um zurückzuspulen und die Freihandstriche erneut wiederzugeben.
  • Für mich freigegeben
    • Kommt Ihnen das bekannt vor? Jemand hat eine OneDrive-Datei für Sie freigegeben, aber Sie können die E-Mail-Nachricht mit dem Link nicht finden. Kein Problem. Mit diesem Update können Sie auf Datei > Öffnen > Für mich freigegeben klicken. Dadurch werden Ihnen alle Dateien angezeigt, die für Sie freigegeben wurden.
  • Erkennen von Formen
    • Klicken Sie in Word auf Zeichnen > In Formen konvertieren. Zeichnen Sie dann eine Form in Ihrem Dokument, und Word konvertiert Ihre Zeichnung in eine entsprechende Form.

Office Insider -> Beschreibung

Office 2016 wird auf der ganzen Welt bereitgestellt, und wir arbeiten bereits fieberhaft an der nächsten Updatewelle. Wir haben Abonnenten von Office 365 Home, Office 365 Personal und Office 365 University gebeten, uns dabei zu unterstützen, das nächste Office noch besser zu machen, indem sie zum Office-Insider werden. Um an diesem Programm teilzunehmen, installieren Sie einfach den Office Insider-Build, um vorzeitig Zugriff auf brandneue Office-Innovationen zu erhalten. Teilen Sie uns dann mit, was Sie davon halten. Mit Ihrem Feedback tragen Sie dazu bei, Office für Benutzer auf der ganzen Welt attraktiv zu gestalten. Office Insider steht für Windows (Desktop und mobil), Mac und Android zur Verfügung.

Office Insider -> Systemanforderungen

  • Computer und Prozessor: 1 GHz oder schneller, x86- oder x64-Prozessor mit SSE2-Befehlssatz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM.
  • Festplatte: 3 GB verfügbarer Speicherplatz.
  • Bildschirm: Bildschirmauflösung 1280 x 800.
  • Grafikkarte: Für Grafikhardwarebeschleunigung wird eine DirectX10-fähige Grafikkarte benötigt.
  • Betriebssystem: Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 Service Pack 1, Windows 10 Server, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2.
  • Ein Microsoft-Konto und Internetzugriff.

Office-Insider für Windows-Desktop umfasst zwei Stufen – Office Insider Slow und Office Insider Fast.

  • Office Insider Slow: Bestens geeignet für Insider, die frühzeitig und mit minimalem Risiko auf vollständig unterstützte Builds zugreifen und ihr Feedback abgeben möchten, um Office noch besser zu machen.
  • Office Insider Fast: Bestens geeignet für Insider, die die neuesten, häufiger veröffentlichten Vorabversionen nutzen möchten, um Probleme zu erkennen und Office mit ihrem Feedback mitzugestalten, und die keine Bedenken bezüglich der Nutzung nicht unterstützter Builds haben. Wenn Sie sich für die Option "Fast" entscheiden, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen des Programms zu, die in diesem Fall die Bedingungen Ihres Microsoft-Softwarelizenzvertrags für Office außer Kraft setzen.

Mehr Informationen zur Office Insider gibt es unter https://products.office.com/de-de/office-insider

via Microsoft

Kommentare sind geschlossen