beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

Office 2003 Einstellungen sichern und wiederherstellen

Office 2003 Einstellungen sichern und wiederherstellen

Mit dem Office 2003 Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen können Sie Voreinstellungen und andere Benutzerkonfigurationseinstellungen für Office 2003-Anwendungen speichern und wiederherstellen. Diese Einstellungen werden in einer Profileinstellungsdatei (OPS) gespeichert. Dabei handelt es sich um eine Momentaufnahme der Registrierungseinstellungen und der zugehörigen Dateien für eine Office-Benutzerkonfiguration.

In diesem Artikel wird Schritt für Schritt beschrieben, wie Sie eine Office Profile Settings (.ops) Datei mithilfe von Office 2003 Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen erstellen.

Den Office 2003 Assistenten können Sie für zwei Funktionen verwenden:

  • Speichern von Office 2003-Programmeinstellungen in einer OPS-Datei.
  • Wiederherstellen von zuvor gespeicherten Einstellungen aus einer OPS-Datei.

Sie können den Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen für die folgenden zwei Aktionen verwenden:

Speichern der Einstellungen von Office-Programmen in einer Profileinstellungsdatei .ops-Datei oder Wiederherstellenvon zuvor gespeicherten Einstellungen aus einer .ops-Datei.

Installation des Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen

Der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen wird in der Regel mit Office 2003 installiert. Gehen Sie folgendermaßen vor, um festzustellen, ob der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen installiert ist:

  • Klicken Sie auf Start, und zeigen Sie dann auf Alle Programme.
  • Zeigen Sie auf Microsoft Office Tools.

Wenn der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen im Menü Microsoft Office Tools nicht angezeigt wird, ist er nicht installiert.

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen nicht installiert ist:

  • Beenden Sie alle Office-Programme.
  • Klicken Sie auf Start und anschließend auf Systemsteuerung.
  • Klicken Sie auf Software.
  • Klicken Sie auf Programme ändern oder entfernen.
  • Klicken Sie in der Liste Zurzeit installierte Programme auf Microsoft Office 2003 und anschließend auf Ändern.
  • Klicken Sie im Dialogfeld Microsoft Office 2003 Setup auf Features hinzufügen oder entfernen und dann auf Weiter.
  • Erweitern Sie unter Zu installierende Features die Option Office Tools.
  • Klicken Sie auf Assistent zum Speichern eigener Einstellungen und anschließend auf Alles vom Arbeitsplatz starten.
  • Klicken Sie auf Aktualisieren.
  • Klicken Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des Setupprogramms auf OK.

Einstellungen speichern oder wiederherstellen

Sie können Ihre Office-Einstellungen entweder von Ihrem Computer aus speichern, oder Sie können sie auf Ihrem oder einem anderen Computer wiederherstellen.

Einstellungen speichern

Die Option Einstellungen dieses Computers speicherninstruiert den Assistenten, Ihre Office-Konfigurationseinstellungen aus den auf Ihrem Computer installierten Office-Programmen aufzuzeichnen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Einstellungen zu speichern:

  • Beenden Sie alle Office-Programme.
  • Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft Office und anschließend auf Microsoft Office Tools.
  • Klicken Sie auf Microsoft Office 2003 Assistent zum Speichern eigener Einstellungen.
  • Klicken Sie im Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen auf Weiter.
  • Klicken Sie auf Einstellungen dieses Computers speichern und dann auf Weiter.
  • Geben Sie den gewünschten Speicherort für die Datei an, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Office 2003 Einstellungen sichern und wiederherstellen

Hinweis: Der Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen speichert nur Benutzereinstellungen, die gegenüber den Standardwerten geändert wurden. Wenn Sie z. B. die Microsoft Word-Option Schnellspeicherung zulassen aktivieren, aber die Option Sicherungskopie immer erstellen unverändert lassen, speichert der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen nur die Einstellung Schnellspeicherung zulassen in der .ops-Datei.

Gespeicherte Einstellungen wiederherstellen

Die Option Gespeicherte Einstellungen wiederherstelleninstruiert den Assistenten, Ihre Office-Konfigurationseinstellungen aus der von Ihnen angegebenen .ops-Datei wiederherzustellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Einstellungen wiederherzustellen:

  • Beenden Sie alle Office-Programme.
  • Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Microsoft Office Tools, und klicken Sie anschließend auf Assistent zum Speichern eigener Einstellungen.
  • Klicken Sie im Assistenten zum Speichern eigener Einstellungen auf Weiter.
  • Klicken Sie auf Zuvor gespeicherte Einstellungen auf diesem Computer wiederherstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  • In das Feld Datei, die die gespeicherten Einstellungen enthält geben Sie den Pfad zu Ihrer .ops-Datei ein. Klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Dateien und Ordner, die der Assistent speichert

Der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen speichert nur Dateien und Unterordner, die in folgenden Ordnern gespeichert sind:

  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\AddIns
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\ClipGallery
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Excel
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\FrontPage
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Graph
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Office
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\PowerPoint
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Proof
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Queries
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Signatures
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Stationery
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Templates
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Themes
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\InfoPath
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\OneNote
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\InterConnect
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Word

Dateien, die der Assistent von der Speicherung ausnimmt

Der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen schließt die folgenden Dateien von der Speicherung aus:

  • *.ost
  • *.pab
  • *.pst
  • *.tmp
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Word\*.ASD
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Word\*.WBK

Die Persönliche Ordner-Datei (.pst) können sie entweder manuell oder automatisch sichern bzw. sichern lassen.

Dateien, die vor der Wiederherstellung von Daten aus der .ops-Datei gelöscht werden

Der Assistent zum Speichern eigener Einstellungen entfernt die folgenden Ordner, bevor er Daten aus der .ops-Datei schreibt:

  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\Office\Shortcut Bar
  • C:\Dokumente und Einstellungen\<UserName>\Anwendungsdaten\Microsoft\FrontPage

Dateien, die nicht entfernt werden

Die folgenden Dateien werden nicht entfernt, bevor Einstellungen aus der .ops-Datei wiederhergestellt werden:

  • *.pab
  • *.pst
  • *.dic
  • *.ost

Source: 826809 - Description and use of the Save My Settings Wizard
http://support.microsoft.com/kb/826809/en-us

Kommentare sind geschlossen