beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software in Version 5.11 erschienen

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software in Version 5.11 erschienen

Microsoft wird am heutigen Dienstag, neben dem erwarteten Update für Windows 8.1, Windows 8.1 RT und Windows Server 2012 R2, wie an jedem zweiten Dienstag des Monats auch weitere Sicherheitsupdates für Microsofts Software-Produkte zum Download freigeben. Den Anfang macht wie immer das Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software. Microsoft hatte am Donnerstag vier Security Bulletins für den heutigen Patchday, das gleichzeitig auch das letzte Patchday für Windows XP und Office 2003 ist, über das offizielle MSRC Blog angekündigt um Sicherheitslücken in Windows, Internet Explorer und Office zu schließen. Den Anfang macht auch das Windows Tool zum Entfernen bösartiger Software. Im Microsoft Download Center kann ab sofort die knapp 26 Megabyte große Version 5.11 heruntergeladen und installiert werden.

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software für x86-Systeme

Im Microsoft Download Center steht ab sofort die Version 5.11 des Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software für x86-Systeme zum kostenlosen Download bereit.

Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software für x64-Systeme

Im Microsoft Download Center steht ab sofort die Version 5.11 des Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software für x64-Systeme zum kostenlosen Download bereit.

Microsoft stellt immer am zweiten Dienstag jeden Monats eine aktualisierte Version des Windows Tools zum Entfernen bösartiger Software bereit. Die Version 5.11 wurde am 08. April 2014 veröffentlicht. Nach dem Download wird das Tool zum Entfernen bösartiger Software einmal ausgeführt, um den Computer auf eine Infektion durch bestimmte, weit verbreitete bösartige Software zu überprüfen und diese zu beseitigen. Eine Übersicht der schädlichen Softwareprogramme, die durch dieses Tool entfernt werden, sowie Anweisungen zur Verwendung dieses Tools finden Sie im Knowledge Base-Artikel KB890830.

Kommentare sind geschlossen