beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

Kosovo feiert den dritten Jahrestag der Unabhängigkeit von Serbien

Kosovo feiert den dritten Jahrestag der Unabhängigkeit von Serbien

Am heutigen 17. Februar 2011 feiert das Kosovo den dritten Jahrestag der Unabhängigkeit. Die Unabhängigkeit wurde bis heute von 75 der insgesamt 192 UNO-Mitgliedsstaaten diplomatisch anerkannt, unter anderem von 22 der 27 Staaten der Europäischen Union sowie die USA. Länder wie die UN-Sicherheitsratsmitglieder Russland und China haben sich allerdings auch drei Jahre nach der Unabhängigkeitserklärung nicht von ihrem Standpunkt die Unabhängigkeit Kosovos nicht anzuerkennen, nicht bewegen lassen. Desweiteren wird die Anerkennung durch die EU-Staaten Spanien, Rumänien, Slowakei, Zypern und Griechenland nach wie vor verweigert.

Die neue Flagge des Kosovo - Dies ist die neue Flagge des jüngsten Staates der Welt.

Das Kosovo hatte am 17. Februar 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, neun Jahre nach dem Ende des Krieges von 1999. Die Nato hatte damals 78 Tage lang serbische Ziele bombardiert, um die serbischen Truppen zum Abzug aus dem Kosovo zu zwingen. Anschließend war die mehrheitlich von Albanern bewohnte Region ein Protektorat der Vereinten Nationen.

Kosovo - Allgemeine Infos

Das Kosovo ist eine Region in Südosteuropa, das sich am 17. Februar 2008 von Serbien loslöste, die staatliche Unabhängigkeit erklärte und sich Republik Kosovo nennt. Es grenzt im Westen an Albanien, im Nordwesten an Montenegro, im Nordosten und Osten an das engere Serbien, im Süden schließlich an die Republik Mazedonien. Serbien sieht Kosovo weiterhin als seine Autonome Provinz an.

Kosovo - Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht zu rund 90% aus Albanern, die sich vorwiegend zum sunnitischen Islam bekennen. Die Serben, deren Anteil stark rückläufig ist, stellen rund 6% der Bevölkerung und gehören vor allem der serbisch-orthodoxen Kirche an. Ferner gibt es montenegrinische und türkische Minderheiten.

Kosovo - Staat und Politik

Kosovo ist auf der Basis der 2008 in Kraft getretenen Verfassung eine parlamentarische Republik. Staatsoberhaupt ist der vom Parlament mit Zweidrittelmehrheit für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählte Präsident. Er ernennt auf Vorschlag der Parlamentsmehrheit den Ministerpräsidenten, der an der Spitze der Regierung steht. Das Einkammerparlament mit 120 Abgeordneten wird alle vier Jahre neu gewählt. Dabei sind in den ersten beiden Legislaturperioden 20 Sitze für die verschiedenen Bevölkerungsminderheiten reserviert, zehn davon für die serbische Minderheit. An der Spitze des Gerichtswesens steht der Oberste Gerichtshof. Daneben gibt es ein Verfassungsgericht. 

Kommentare sind geschlossen