beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.09-21499 vom 20.01.2012

FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.09-21499 vom 20.01.2012

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat für den VDSL/DSL Modem, WLAN- und LAN-Router FRITZ!Box Fon WLAN 7390 ein neues experimentelles Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.05.09-21499 freigegeben und zum Download bereitgestellt. Einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet Ihr weiter unten.

FRITZ! Labor - Neue Ideen zum Ausprobieren
Foto: AVM

Diese FRITZ!Box Labor-Firmware kommt frisch aus der AVM-Entwicklung. Sie enthält die neuesten Funktionen aus einigen der Technologiebereiche der FRITZ!Box: DSL, WLAN und FRITZ!App.

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Hier findet Ihr eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.09-21499:

Version 84.05.09-21499 - Leistungsmerkmale

  • Verbesserung der DSL-Datenrate (Annex J) und Interoperabilität bei VDSL.
  • Telefonie: Google Kontakte als Online-Telefonbuch einbinden.
  • Priorisierung für Sprachdaten bei Verwendung von FRITZ!App Fon (Mindestvoraussetzungen).
  • FRITZ!Box-Wunschname für die Anzeige im Heimnetz, Mediaserver, Aufruf im Browser und WLAN SSID.
  • Benutzeroberflächen "fritz.box" und "fritz.nas" für den Zugriff von Mobilgeräten optimiert.
  • Online-Hilfe erweitert um Suchfunktion und Navigation.
  • Gastzugang auf LAN Port 4 einstellbar.
  • Feedback Eingabemöglichkeit pro WLAN-Client integriert.
  • Automatischer Fehlerbericht an AVM (abschaltbar).

Version 84.05.09-21499 - Verbesserungen

  • Internet: NEU - per WLAN den Internetzugang eines anderen Routers mitnutzen (WLAN-ATA).
  • Internet: der Reiter für IPv6-Freigaben wird zuverlässig eingeblendet.
  • Internet: in der Kindersicherung gesperrte Clients wieder entsperrbar.
  • Internet: Darstellung benutzerdefinierter der DNS v4-Server verbessert.
  • Internet: Verbesserung der Internetzugangsdatenseite.
  • Internet: Anzeige des eigenen Anbieternames auf der Startseite.
  • Internet: Verbesserungen für den Parallelbetrieb von Telefonie bei gleichzeitig aktivem Internet-Download.
  • WLAN: verbessertes Anzeigeverhalten bei WLAN-Änderungen in der Basisansicht.
  • WLAN: Verbesserung bei der manuellen Kanalauswahl.
  • WLAN: WLAN-Kommunikation verbessert.
  • WLAN: Spektralanaylse mit Störererkennung und Störervermeidung aktiviert.
  • WLAN: Verbesserungen bei der Anzahl nutzbarer Geräte innerhalb des MAC-Adressfilters.
  • Telefonie: Flexible Rufnummernmenge und änderbare Rufnummerntypen bei Online-Telefonbüchern (u.A. Google Kontakte).
  • Telefonie: Einrichtung von Online-Telefonbüchern verbessert (u.A. Google Kontakte).
  • Telefonie: Unterstützung für längere Namen und Rufnummern in Telefonbüchern.
  • Telefonie: Optimierte Speicherverwaltung für Telefonbücher.
  • DECT: Hinweis, falls keine Nachrichten vorhanden sind.
  • DECT: Hinweis, falls der Anrufbeantworter ausgeschaltet ist.
  • DECT: es werden die vollen 17 Zeichen des FRITZ!Box Namens berücksichtigt.
  • DECT: Verbesserungen bei der Erreichbarkeit eines im Babyruf befindlichen Handgerätes.
  • DECT: FRITZ!Fon Anzeige beim Aufruf von E-Mails und RSS-Feeds über die Nachrichtentaste verbessert.
  • DECT: FRITZ!Fon Darstellung beim Anklopfen mit aktiver Telefonverbindung verbessert.
  • Mediaserver: Sortierung in der Ansicht "Ordner" nach Dateinamen alphabetisch.
  • Mediaserver: Sortierung in der Ansicht "Album" nach ID3 -Feld "Track-Nummer".
  • Mediaserver: Sortierung in allen anderen Ansichten nach ID3- "Title".
  • Mediaserver: Interoperabilität verbessert, insbesondere Video-Wiedergabe am Sony TV.
  • Heimnetz: Verbesserte Darstellung von Geräten beim Wechsel vom LAN-Gastzugang ins Heimnetz.
  • Heimnetz: verbesserte Anzeige der FRITZ!Powerline Linkraten.
  • System: NEU - Push-Mail mit DSL-Anschlussinformationen.
  • System: Push-Mail auch für IP- und WDS-Clients.
  • System: neues Ereignis für Gespräche über das Mobilnetz.
  • System: Anzeigeverbesserung bei Datum/Uhrzeit der Ereignisse.
  • System: Laststabilität erhöht.
  • System: Stabilität unter iperf-Last erhöht.
  • System: WLAN-Geräte der Heimnetz Liste werden nicht mehr auf "inaktiv" gesetzt, falls sie online sind.
  • USB: Lesen von FAT-Partitionen beschleunigt.

Wichtiger Hinweis

Diese Labor-Firmware für die FRITZ! Box Fon WLAN 7390 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.

Software- und Firmware für die FRITZ!Box-Produktfamilie

Kommentare sind geschlossen