beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.07-21246 vom 07.12.2011

FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.07-21246 vom 07.12.2011

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat für den VDSL/DSL Modem, WLAN- und LAN-Router FRITZ!Box Fon WLAN 7390 ein neues experimentelles Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.05.07-21246 freigegeben und zum Download bereitgestellt. Einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten.

FRITZ! Labor - Neue Ideen zum Ausprobieren
Foto: AVM

Diese FRITZ!Box Labor-Firmware kommt frisch aus der AVM-Entwicklung. Sie enthält die neuesten Funktionen aus einigen der Technologiebereiche der FRITZ!Box: DSL, WLAN und FRITZ!App.

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Hier findet ihr eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Labor-Firmware 84.05.07-21246:

Version 84.05.07-21246 - Leistungsmerkmale

  • Neuer DSL-Treiber.
  • Priorisierung für Sprachdaten bei Verwendung von FRITZ!App Fon.
  • Benutzeroberflächen "fritz.box" und "fritz.nas" für den Zugriff von Mobilgeräten optimiert.
  • Online-Hilfe erweitert um Suchfunktion und Navigation.
  • Automatischer Fehlerbericht an AVM (abschaltbar unter fritz.box/html/support.html).

Version 84.05.07-21246 - Verbesserungen

  • DSL: NEU - Fallback auf den vorherigen DSL-Treiber aktivierbar.
  • DSL: Neuer DSL-Treiber u.a. mit Verbesserungen bei ADSL2+ Anschlüssen.
  • DSL: Verbesserte Anzeige der DSL-Datenrate an Annex J-Anschlüssen.
  • WLAN: NEU - Feedbackoption für einzelne WLAN-Clients.
  • WLAN: Ladezeit des Moduls bei WLAN-Start und Änderungen an der WLAN-Konfiguration halbiert.
  • WLAN: Interoperabilität mit Logitech Squeezebox Radio verbessert.
  • WLAN: SSID verstecken/anzeigen oder MAC-Filter ein/aus jetzt ohne FRITZ!Box Neustart wirksam.
  • WLAN: Roaming zwischen beiden Access Points funktioniert wieder.
  • WLAN: Möglicher Absturz bei Anmeldung unautorisierter WLAN-Stationen beseitigt.
  • WLAN: möglicher Ausfall der WDS-Strecke bei Client-Roaming in Verbindungsaufbauphasen beseitigt.
  • WLAN: Unterstützung für WDS-Verbindung mit WEP-Verschlüsselung.
  • WLAN: Timeout bei WPS mit ungültiger PIN.
  • WLAN: WPS-Animation terminiert nach Timeout wieder.
  • WLAN: Mouse over Anzeige des WLAN-Gerätenamens und der IP-Adresse in den Systemereignissen.
  • WLAN: Anzeige der erweiterten WLAN-Eigenschaften in der Geräteliste.
  • WLAN: Ereignismeldung bei WLAN-Erstanmeldung wieder sichtbar.
  • Telefonie: Fax via T.38 von Festnetz analog auf FRITZ!Box funktioniert wieder.
  • Telefonie: 20 ms-Paketierung für Anbieter solomo.
  • Telefonie: DNS-Auflösung bei route_always_over_internet überarbeitet.
  • Telefonie: Gespräche über Unitymedia wieder möglich.
  • DECT: Interoperabilität verbessert.
  • DECT: Textanzeige bei Podcasts korrigiert.
  • DECT: Podcasts, Internetradio und RSS-Feeds lassen sich auch bei leeren Listen hinzufügen.
  • Internet: NEU - DynDNS-Unterstützung für IPv6 über dnydns.org und namemaster.de.
  • Internet: NEU - alternative DNS-Server.
  • Internet: Behandlung temporärer Probleme bei der DynDNS-Aktualisierung verbessert.
  • Heimnetz: NEU - FRITZ!Box-Wunschname für die Anzeige im Heimnetz, Mediaserver, Aufruf im Browser und WLAN SSID.
  • Heimnetz: NEU - Gastzugang auf LAN 4.
  • Heimnetz: NEU - über http erreichbare Geräte in der Netzwerkübersicht klickbar.
  • Heimnetz: NEU - automatisches WakeOnLan aus dem Internet.
  • Heimnetz: NEU - Gruppierung der Netzwerkgeräte (aktive, Gäste und ungenutzte).
  • Heimnetz: NEU - Details für Netzwerkgeräte zeigt erweiterte Eigenschaften einschließlich IPv6-Adressen.
  • Heimnetz: NEU - Anzeige von FRITZ!Powerline-Geräten in der Netzwerkübersicht.
  • System: NEU - Kennworteingabe im Klartext.
  • System: NEU - dynamischer Wechsel zwischen Standard- und Expertenansicht (auf Klick).
  • System: Stabilität bei Netzwerklast verbessert.
  • System: Support für POP3 SSL bei der Auswahl von Web.de.
  • Mediaserver: NEU - Playlist Support integriert.
  • Mediaserver: Interoperabilität erhöht (Sony TV).
  • FRITZ!NAS: Datenbankprozess optimiert: Einlesen des Laufwerks für die Internetfreigabe wird bevorzugt.
  • FRITZ!NAS: Limit der verwaltbaren Daten erhöht.
  • USB: Interoperabilität verbessert (EnOcean USB).

Wichtiger Hinweis

Diese Labor-Firmware für die FRITZ! Box Fon WLAN 7390 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.

Software- und Firmware für die FRITZ!Box-Produktfamilie

Kommentare sind geschlossen