beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2 Labor-Firmware 54.05.59-26520 vom 25.09.2013

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2 Labor-Firmware 54.05.59-26520 vom 25.09.2013

Nachmittags hatte der Fritz!Box-Hersteller AVM die Labor-Firmware 74.05.59-26520 für die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 freigegeben. Nun hat AVM auch für die Version 2 der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ein neues Labor-Firmware veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Sie trägt die Versions-Nummer 54.05.59-26520, bringt eine Menge Neuerungen und Verbesserungen mit und kann ab sofort bei AVM geladen und installiert werden. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten.

FRITZ! Labor
Foto: AVM

Download -> FRITZ!Box 7270 v2 Labor-Firmware 54.05.59-26520

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 54.05.59-26520 -> Release Notes

Die Version 54.05.59-26520 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 54.05.59-26520 -> Neue Funktionen und Verbesserungen

  • NEU - Vereinfachte Einrichtung von VPN-Benutzern, LAN-LAN-Verbindungen und VPN-Zugängen zu Firmennetzen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche.
  • NEU - Kindersicherung überarbeitet.
  • NEU - Kindersicherung für den Gastzugang.
  • NEU - Kindersicherung mit geteiltem Budget für mehrere Geräte.
  • NEU - einfache VPN-Einrichtung für Smartphone-VPN-Benutzer (> mehr) [6].
  • NEU - Unterstützung für das Locator Identifier Separation Protocol (LISP) (> mehr) [5].
  • NEU - Redesign des MyFRITZ!Portals mit FRITZ!NAS, Anrufliste, Sprachnachrichten und SmartHome.
  • NEU - Erweiterung WLAN-Gastzugang um div. Funktionen zum priv. Hotspot (Beschränkung auf Surfen/Mail, Push Service etc.).
  • NEU - Übernahme des WLAN-Gastzugangs an Repeatern (erfordert ein aktualisiertes FRITZ!OS für Repeater im Steckdosenformat)..
  • NEU - Option zur Kanalbandbreitenumschaltung / WLAN-Koexistance in Benutzeroberfläche zusammengeführt.
  • NEU - Anzeige der WLAN-Anmeldedaten als QR-Code für WLAN-Gäste vereinfacht deren Anmeldung.
  • NEU - Druckoption für die Anmeldedaten der WLAN-Gäste.
  • NEU - Info-Anzeige für den WLAN-Gastzugang und dort angemeldete Geräte.
  • NEU - Einrichtung einer Türsprechanlage mit a/b-Schnittstelle als analoge Nebenstellen.
  • NEU - Anlagenanschluss für Internettelefonie nutzen (SIP-Trunking).
  • NEU - eigene Wartemusik (Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen).
  • NEU - Sleeptimer für das Abspielen von Musik vom Mediaserver.
  • NEU - Musikliste als Weckrufton .
  • NEU - Musiktitel direkt aus dem Mediaplayer zum Klingelton machen.
  • NEU - Wahlwiederholung mit Zugriff auf weitere Rufnummern .
  • NEU - Weckfunktion jetzt auch mit eigener Musik.
  • NEU - Abspielen von WAV-Dateien am Handgerät.
  • NEU - Mediaplayer: Hintergrundsteuerung von externen Renderen/Abspielgeräten.
  • NEU - Anzeige von Albumcovern auf Handgeräten mit Farbdisplay.
  • NEU - das manuelle Schalten kann deaktiviert werden.
  • NEU - Smart Home: Gruppenschaltung: mehrere Aktoren lassen sich zu einer Gruppe zusammenfassen.
  • NEU - Anzeige und Zugriff auf FRITZ!Powerline 546E als Smart Home Gerät in "Heimnetz / Smart Home", der MyFRITZ!App und FRITZ!Fon.
  • NEU - FRITZ!DECT 200 im Heimnetz freigeben, für Anzeige in einer anderen FRITZ!Box oder einem FRITZ!Powerline 546E.
  • NEU - "Abschalten bei Inaktivität" als zusätzliche automatische Schaltoption.
  • NEU - Anzeige des Gesamtverbrauchs (kWh) für den Zeitraum "1 Woche" beim Verbrauch*.
  • NEU - Benutzerrechte für Smart Home unter "System / FRITZ!Box-Kennwort" separat einstellbar.
  • NEU - Verbrauchsdaten als CSV-Datei speichern.
  • NEU - Verbrauch für einen frei einstellbaren Zeitraum anzeigen lassen für "1 Monat" und "1 Jahr".
  • NEU "Wochentäglich" mit 100 Schaltpunkten.
  • NEU - Darstellung der aktuellen Leistung und Spannung von FRITZ!DECT 200 und FRITZPowerline 546E über die MyFRITZ!App .
  • NEU - Option zum Abschalten der LEDs von FRITZ!DECT 200 .
  • NEU - Option zum Löschen aller Verbrauchswerte in FRITZ!DECT 200.
  • NEU - Umgestaltung der "Energieanzeige".
  • NEU - Anzeige der Leistung (Watt) über den Zeitraum von einer Stunde.
  • NEU - Anzeige des aktuellen Stroms.
  • NEU - Astro-Daten im Dezimal-Format (wie z.B. Google Maps).
  • NEU - zusätzliche Optionen bei "Astronmisch" schalten.
  • NEU - Pushmail Service jetzt auch für "1 Woche".
  • NEU - Unterstützung für Google Play Music hinzugefügt .
  • NEU - FRITZ!Mediaserver mit Unterstützung für Internetstreaming.
  • NEU - Unterstützung für das Telekom Mediencenter.
  • NEU - Unterstützung von Internetradio über eigene Kategorien in der Mediaserveransicht.
  • NEU - Unterstützung von Podcast über eigene Kategorien in der Mediaserveransicht.
  • NEU - Option "Dateiindex" hinzugefügt - Aktualisierung des Datenbestandes von UPnP-Wiedergabegerät aus starten.
  • NEU - Diagnosefunktion.
  • NEU - neuer Push Service "Kennwort vergessen" .
  • NEU - Tastensperre zum Sperren des DECT- und WLAN-Tasters an der FRITZ!Box.
  • NEU - Push Service Übersicht*.
  • NEU - Assistent für die Ersteinrichtung des Push Services.
  • NEU - Push Service für gesicherte Einstellungen jetzt auch vor jedem Firmware-Update.
  • NEU - Push Service zur automatischen Sicherung der Einstellungen vorm Setzen auf Werkseinstellung*.
  • NEU - Push Service für verpasste Anrufe pro Rufnummer unterschiedliche Empfänger möglich*.
  • NEU - IPTV auf Smartphones, Tablets und Notebooks im Heimnetzwerk ansehen (erfordert IPTV-Angebot des Internetanbieters).

Version 54.05.59-26520 -> Neue Leistungsmerkmale

  • Smart Home jetzt noch komfortabler und mit mehr Informationen.
  • MyFRITZ!Portal neu mit FRITZ!NAS, Anrufliste, Sprachnachrichten und SmartHome.
  • Mediaserver mit Internetradio- und Podcastunterstützung.
  • SIP-Trunking: der Anlagenanschluss für Internettelefonie.
  • Einfache Einrichtung für Smartphone-VPN-Benutzer.
  • Protokollunterstützung erweitert für das Locator Identifier Separation Protocol (LISP).
  • Push Service überarbeitet.
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon DECT-Handgeräte.
  • Erweiterung WLAN-Gastzugang um div. Funktionen zum priv. Hotspot (Beschränkung auf Surfen/Mail, Push Service etc.).
  • Vereinfachte Einrichtung von VPN-Benutzern, LAN-LAN-Verbindungen und VPN-Zugängen zu Firmennetzen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche.
  • IPTV auf Smartphones, Tablets und Notebooks im Heimnetzwerk ansehen (erfordert IPTV-Angebot des Internetanbieters).

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen