beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware mit FRITZ!App Support verfügbar

FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware 73.04.85-17273 von 01.06.10 mit FRITZ!App Support verfügbar

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM hat für den DSL-Modem und -Router FRITZ!Box Fon WLAN 7240 ein experimentelles Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 73.04.85-17273 veröffentlicht. Einen Überblick über die weiteren Neuerungen in dieser Version finden Sie weiter unten.

Mit dieser Laborversion erhalten Sie eine Vorschau auf die Funktionen der nächsten offiziellen Firmware. Rund um Telefonie, NAS, USB und IPv6 bietet sie neue Leistungsmerkmale für Ihre FRITZ!Box 7240 und Ihr FRITZ!Fon.

Diese FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware ermöglicht die Nutzung von FRITZ!App Fon für iPhone und iPod touch sowie FRITZ!App Fon für Android-Smartphones mit dem FRITZ!Box Fon WLAN 7240.

FRITZ! Labor - Neue Ideen zum Ausprobieren

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Laden Sie die Firmware zuerst auf die Festplatte Ihres Computers und übertragen Sie diese von dort in einem zweiten Schritt auf die Anlage.

FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware 73.04.85-17273
Diese FRITZ! Labor-Firmware für die FRITZ! Box Fon WLAN 7240 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.
http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7240_vorschau_release_candidate/labor_start_release_candidate.php
Download -> fritzbox-labor-7240-17273.zip

Hier finden Sie einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen:

Version 73.04.85-17273 - Leistungsmerkmale

Neues rund um Telefonie, DECT und FRITZ!Fon MT-D und MT-F

  • Telefonie: SIP-Registrar für FRITZ!App Fon / IP-Telefone.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Versand von E-Mails über Mobilteil.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Beschleunigte Navigation bei Telefonbuch, E-Mails, Podcasts und RSS-Nachrichten.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Diverse Optimierungen und Verbesserungen in der Bedienung.
  • DECT: DECT Eco Mode (no emission) (FRITZ!Fon MT-D/MT-F, einige neue CAT-iq-fähige Telefone).
    • An allen FRITZ!Fon MT-D/MT-F muss mindestens ein Firmware-Update auf Version 2.06 oder höher vorgenommen werden.
    • Aktivierung der Option über "Einstellungen" / "DECT" / "Basisstation" / "DECT Emission Reduktion aktivieren".
    • Im Abschluss muss an allen Schnurlostelefonen erneut die Anmeldung vorgenommen werden. Ein vorheriges Abmelden ist nicht erforderlich.
    • Die DECT Emission Reduktion greift ausschließlich dann, wenn alle angemeldeten Schnurlostelefone die Funktionalität unterstützen.
    • Durch die Funktion können sich die Reaktionszeiten beim Verbindungsaufbau leicht erhöhen und Standbyzeiten je nach Gerätetyp reduzieren.

IPv6-Unterstützung und Verbesserungen in den Bereichen Internet und System

  • Ermöglicht die Nutzung von IPv6 im Heimnetzwerk und im Internet.
  • Für die IPv6 Anbindung werden sowohl diverse Tunnelprotokolle als auch native Übertragungsprotokolle unterstützt.
  • Konfigurierbare IPv6-Firewall.
  • Der DNS-Proxy der FRITZ!Box ist nun DNSSEC-kompatibel.

Neues rund um USB und NAS

  • Egal ob interner Speicher, Online-Speicher oder USB-Speicher, unter der Browser-Adresse http://fritz.nas sind künftig alle Ihre Speicher gemeinsam erreichbar.
  • Mit der FRITZ!NAS Webseite entsteht eine komfortable, schnelle und einfache Möglichkeit, Dateien an der FRITZ!Box einzusetzen. Das erleichtert die Navigation und sorgt für mehr Übersicht.
  • Bilder, Videos, Musik oder Dokumente lassen sich somit künftig einfach und bequem auf einem angeschlossenen Speicher ablegen (Dropbox), wieder auf den Computer laden und mit allen Netzwerkteilnehmern gemeinsam nutzen.

Version 73.04.85-17273 - Neuerungen und Verbesserungen

  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Versand von E-Mails über Mobilteil.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Beschleunigte Navigation bei Telefonbuch, E-Mails, Podcasts und RSS-Nachrichten.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Diverse Optimierungen und Verbesserungen in der Bedienung.
  • DECT: DECT Eco Mode (no emission) (FRITZ!Fon MT-D/MT-F, einige neue CAT-iq-fähige Telefone). *
  • DECT: FRITZ!Fon MT-F: Vorbereitet für Bilder im Telefonbuch und im Mobilteil-Hintergrund. **
  • DECT: FRITZ!Fon MT-D/MT-F: Menü und Namen für Klingeltöne. Jetzt einzeln auswählbar.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-F: Neues Beleuchtungsverhalten von Tastatur und Display.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-F: Horizontaler Textlauf bei langen Zeilen in den Listen Podcasts, E-Mail, Internetradio und RSS-Nachrichten.
  • DECT: FRITZ!Fon MT-F: Seitenweises Blättern in E-Mails und RSS-Nachrichten mit der OK-Taste.
  • Internet: Ermöglicht die Nutzung von IPv6 im Heimnetzwerk und im Internet mehr.
  • Internet: Für die IPv6 Anbindung werden sowohl diverse Tunnelprotokolle als auch native Übertragungsprotokolle unterstützt.
  • Internet: Konfigurierbare IPv6-Firewall.
  • Internet: Der DNS-Proxy der FRITZ!Box ist nun DNSSEC-kompatibel.
  • Internet: Unterstützung von IPv6 in der Betriebsart "Internet über LAN1" wieder hergestellt.
  • Telefonie: SIP-Registrar für FRITZ!App Fon / IP-Telefone.
  • FRITZ!NAS: alle Speicher auf einen Blick - egal ob interner Speicher, Online-Speicher oder USB-Speicher - alle unter http://fritz.nas.

Wichtiger Hinweis

Diese FRITZ! Labor-Firmware für die FRITZ! Box Fon WLAN 7240 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.

Kommentare sind geschlossen