beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware 73.04.85-19798 vom 06.05.2011

FRITZ!Box Fon WLAN 7240 Labor-Firmware 73.04.85-19798 vom 06.05.2011

AVM hat für den DSL-Modem, WLAN- und LAN-Router FRITZ!Box Fon WLAN 7240 ein neues experimentelles Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 73.04.85-19798 zum Download zur Verfügung gestellt. Einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten.

FRITZ! Labor - Neue Ideen zum Ausprobieren

Diese FRITZ!Box Labor-Firmware ist die Vorschau auf die nächste offizielle Firmware. Sie enthält die neuesten Funktionen aus den verschiedenen Technologiebereichen der FRITZ!Box wie DECT, NAS und Internet.

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

Hier finden Sie einen Überblick über die Neuerungen und Verbesserungen:

Version 73.04.85-19798 - Leistungsmerkmale

  • Neu für FRITZ!NAS: Suchen, Sortieren und erweiterte Ansicht nach Kategorien.
  • Neuerungen rund um DECT: sicherer DECT-Repeater und RSS-Feeds mit Bildern.
  • Kindersicherung: erweitert um Filter für Internetseiten und -anwendungen.
  • Einfach zu einer anderen FRITZ!Box wechseln: Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen und Speedport-Geräten.
  • Weitere neue Features und Verbesserungen rund um die Benutzeroberfläche, den USB-Speicher, IPv6 und mehr.

Version 73.04.85-19798 - Verbesserungen

  • DECT: NEU - Sicherer DECT-Repeating Modus für die FRITZ!Box.
  • DECT: NEU - Anzeige von RSS-Feeds mit darin enthaltenen Bildern im FRITZ!Fon MT-F und C3**.
  • DECT: NEU - mit FRITZ!Fon C3 und MT-F eigene MP3-Klingeltöne nutzen.
  • DECT: Beschleunigung der Menüs und Listendarstellung, verbessertes Handling von Telefonbuch, Anruflisten und.
  • Anrufbeantworter im FRITZ!Fon C3, MT-F und MT-D**.
  • Internet: NEU - Kindersicherung mit Filtern für Internetseiten und -anwendungen.
  • Internet: NEU - Unterstützung DS-Lite für Verbindungen zu IPv4-Gegenstellen über native IPv6-Zugänge.
  • Internet: Automatische Einrichtung durch den Anbieter via TR-069 erweitert auf IPv6-Verbindungen.
  • Internet: IPv6 - Neues Tunnelprotokoll RFC 5969: IPv6 Rapid Deployment on IPv4 Infrastructures (6rd).
  • Internet: IPv6 - Workaround: Windows 7 akzeptiert bis zum Reboot nicht mehr den gleichen Prefix, wenn dieser einmalig invalidiert wurde.
  • Internet: Unterstützung von VPN-Verbindungen zu Microsoft TMG-Server.
  • Internet: Sporadisch gehäufte DynamicDNS-Aktualisierungen beseitigt.
  • System: NEU - Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen und ausgewählten Speedport-Geräten.
  • System: NEU - Anzeige laufender Telefonate oder aktueller Netzwerkaktivitäten auf der Startseite.
  • Telefonie: Öffnen empfangener Faxe oder Sprachnachrichten aus der Anrufliste.
  • Speicher (NAS): NEU - Suchen, Sortieren und erweiterte Ansicht nach Kategorien für FRITZ!NAS.
  • Speicher (NAS): NEU - Mediaserver und Speicherfreigabe (smb) können umbenannt werden.
  • Speicher (NAS): NEU - Medienfreigabe auf ausgewählte USB-Speicher-Partition begrenzbar (UPnP-AV).
  • Speicher (NAS): NEU -Getrennte Kennwortvergaben für Speicherfreigaben im Heimnetz und Internet.
  • Speicher (NAS): NEU - Anzeige der FRITZ!Box Speicher in der Windows Netzwerkumgebung (smb share announcement).
  • Speicher (NAS): FRITZ!NAS Fernzugriff über https://box-ip/nas deutlich vereinfacht.
  • Speicher (NAS): Komplett überarbeiteter UPnP-AV Mediaserver 4.0.
  • WLAN: keine Unterstützung für FRITZ!Mini.

Version 73.04.85-19798 - Hinweise

  • FRITZ!Fon - Aktualisieren Sie auch die Firmware für Ihr FRITZ!Fon C3, MT-F oder MT-D, um alle neuen Leistungsmerkmale nutzen zu können.
  • Achtung Updatehinweis - Trennen Sie vor dem Update Ihre FRITZ!Box einmal kurzzeitig vom Strom, da das Update sonst 30 Minuten und mehr benötigen kann. Während des Updates darf die Stromversorgung keinesfalls unterbrochen werden. Sie erkennen an der blinkenden INFO-Anzeige, dass das Update noch nicht beendet ist.
  • Hinweis zum Anrufbeantworter - Beim Update können je nach Speicherauslastung Ihrer FRITZ!Box alle aufgenommenen Nachrichten und die Einstellungen des Anrufbeantworters verloren gehen, wenn kein USB-Speicher für den Anrufbeantworter aktiviert ist. Richten Sie den Anrufbeantworter nach dem Update neu ein oder schließen Sie vor dem Update einen USB-Speicher an der FRITZ!Box an und aktivieren Sie dessen Verwendung in den Einstellungen des Anrufbeantworters.

Wichtiger Hinweis

Diese FRITZ! Labor-Firmware für die FRITZ! Box Fon WLAN 7240 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.

Kommentare sind geschlossen