beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.25-30097 vom 12.03.2015

FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.25-30097 vom 12.03.2015

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat eine weitere Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.06.25-30097 für FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Fon C4/MT-F veröffentlicht und zum Download freigegeben. Dieses Update umfasst zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen in den Bereichen Internet, Telefonie, WLAN, Sicherheit, System, Speicher und NAS, die sich weiter unten einsehen lassen. Die 46.2 Megabyte große Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.06.25-30097 kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch im FRITZ! Labor geladen und getestet werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. Weitere Informationen sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.25-30097

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 113.06.25-30097 -> Release Notes

Die Version 113.06.25-30097 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Behoben - Fehler bei der Prüfung der Verbindung benutzerdefinierter DynamicDNS-Anbieter.
  • Behoben - VPN-Einstellungen des FRITZ!Box-Benutzers unvollständig.
  • Behoben - keine IPv6-Verbindung hinter Repeatern.
  • Behoben - Anzeigefehler in den Portfreigaben bei Nutzung von ftps.
  • Verbesserung - Betriebsart Zeitschaltung für internen AB auch am FRITZ!Fon de/aktivierbar.
  • Behoben - Regelung der Sendeleistung bei aktivem Gastzugang.
  • Behoben - Änderungen von "Funkkanal-Einstellungen" im Repeatermodus führten zu permanentem Verlust der Verbindung zur Basis.
  • Verbesserung - Sichere TLS-Verfahren erzwingen, Unterstützung von SSLv3 entfernt.
  • Verbesserung - Option zum deaktivieren des Push Services insgesamt.
  • Verbesserung - Link auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box in der Fußzeile von Push Service-Mails künftig auch extern aufrufbar bei eingerichtetem MyFRITZ! oder DynamcDNS.
  • Verbesserung - Vermeidung von Datenverlust durch Versand des WLAN-Gast-Protokolls und der FRITZ!Info vorm Neustart.
  • Verbesserung - Kennwortbewertung bei der Ersteinrichtung und bei der Einrichtung von MyFRITZ!.
  • Verbesserung - neues Ereignis für das Sichern von Einstellungen.
  • Verbesserung - Sicherung der Einstellungen enthält jetzt auch SmartHome-Basis-Einstellungen.
  • Verbesserung - Sicherung der Einstellungen enthält jetzt auch WLAN-Gast-Einstellungen.
  • Verbesserung - Sicherung der Einstellungen enthält jetzt auch die Einstellungen der Kindersicherung.
  • Verbesserung - Diagnose berücksichtigt Repeater bei der Erkennung gleicher Funknetzwerke.
  • Behoben - Fehler bei der Übernahme von Einstellungen für Online-Telefonbücher.
  • Behoben - nach Freigabe eines Verzeichnisses für einen Benutzer NAS nicht mehr erreichbar für andere Benutzer.

Bekannte offene Punkte

  • Heimnetz: Fehlerhafte Anzeige der eigenen FRITZ!Box.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen