beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.10-28463 vom 24.07.2014

FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.10-28463 vom 24.07.2014

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat auch für die FRITZ!Box 7490 eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.06.10-28463 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das heutige Update umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen und Verbesserungen für die Technologiebereiche Internet, Telefonie, DECT, WLAN und Mediaserver der FRITZ!Box, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Die 69 Megabyte große Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 113.06.10-28463 kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch im FRITZ! Labor geladen werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware 113.06.10-28463

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 113.06.10-28463 -> Release Notes

Diese Version enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 113.06.10-28463 -> Neue Funktionen in diesem Labor

  • NEU - Anzeige auf der DSL-Übersichtsseite, wie lange bei einer DSL-Störung schon kein Signal mehr empfangen wurde
  • NEU - Import- und Export-Möglichkeit für das SSL-Zertifikat, das die FRITZ!Box verwendet (Internet/Freigaben/FRITZ!Box-Dienste)
  • NEU - Umgehung der Kindersicherung über den Gastzugang verhindern
  • NEU - Zusätzliche Unterstützung der Diffie Hellmann Gruppen 5, 14 und 15 für VPN Verbindungen
  • NEU - Bei der MyFRITZ!-Aktivierung wählt FRITZ!OS für den https-Dienst eine zufällige TCP-Portnummer aus
  • NEU - Call by Call über Wahlregeln für IP-basierte Rufnummern der Telekom unterstützt
  • NEU - Sicherheitsseite jetzt um Stick & Surf erweitert
  • NEU - Unterstützung bei der Wahl eines sicheren Kennworts im Bereich WLAN, Sicherung und FRITZ!Box-Benutzer
  • NEU - Sicherheitsübersicht zeigt sicherheitsrelevante Informationen zur FRITZ!Box auf einen Blick
  • NEU - Unterstützung von TLS 1.2 (SSL mit AES) für die https-Fernwartung der FRITZ!Box
  • NEU - Unterstützung neuer Mailsysteme (STARTTLS) beim Push-Mail-Versand
  • NEU - Benachrichtigung für neues FRITZ!OS per Push-Mail
  • NEU - Anzeige der letzten Anmeldungen an der FRITZ!Box-Oberfläche
  • NEU - WLAN-Autokanal kann über die Bedienoberfläche aktualisiert werden
  • NEU - Ersteinrichtung um WLAN-Information erweitert (Anzeige SSID, Schlüssel, Option zur Änderung)
  • NEU - WPS für den WLAN-Gastzugang / privater Hotspot in der Bedienoberfläche fritz.box auslösen
  • NEU - Countdown-Option

Version 113.06.10-28463 -> Weitere Verbesserungen

  • Live-TV-Seite für T-Entertainanschlüsse erweitert um die Sender der ProSiebenSat1-Gruppe.
  • Behoben - Einrichtung von Rufumleitung für unbekannte Anrufer auf analoger Rufnummer funktioniert nicht.
  • Behoben - E-Mail Konto speichert nicht mehr den SMTP Server.
  • Verbesserung - "Alle löschen" geändert in "Alle Rufe löschen" für die Anrufe-Liste.
  • Behoben - Speichern von Einstellungen auf der Funkkanal Seite im Repeater Modus nicht möglich.
  • Behoben - Meldungen zu angeblich falsch gesetztem Kanal korrigiert.
  • Behoben - Nach Änderung der Sendeleistung im Repeater Modus wird das jeweils "freie" WLAN-Funknetz nicht wieder aktiv.
  • Behoben - Titel bei Google Play Music wurden u.U. nicht vollständig abgespielt.

Version 113.06.10-28463 -> Wichtiger Hinweis

  • FRITZ!Box kann periodisch nach neuen Versionen von FRITZ!OS suchen und diese automatisch zu einem geeigneten Zeitpunkt installieren, z.B. nachts. Wählen Sie unter System/Update/Auto-Update aus, ob FRITZ!Box notwendige Updates (z.B. Sicherheitsupdates) automatisch installieren soll, alle Updates automatisch installieren soll oder lediglich auf neue Updates hinweisen soll. Voreingestellt ist die automatische Installation von notwendigen Updates. Während der Installation kommt es zu einer Unterbrechung aller von FRITZ!Box bereitgestellten Funktionen, wie z.B. aller Internet- und Telefonverbindungen. Bitte unterbrechen Sie während der Installation nicht die Stromversorgung. Während der Installation reagiert das Gerät nicht und kann auch nicht angesteuert werden.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen