beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31856 vom 20.11.2015

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31856 vom 20.11.2015

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat soeben eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.36-31856 für die FRITZ!Box 7390 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das neue Update umfasst Verbesserungen in den Bereichen DSL, Internet, Telefonie, WLAN, Heimnetz, System und Diagnose, die sich weiter unten einsehen lassen. Dieses FRITZ!Labor erlaubt einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Neuerungen des für Herbst geplanten Updates. Dazu zählt eine optimierte Übersicht des Heimnetzes. Die erneuerte Benutzeroberfläche unterstützt die optimale Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone. Die Anzeige der WLAN-Umgebung wurde erweitert und es gibt neue Funktionen für FRITZ!Fon C4/MT-F sowie weitere spannende Neuigkeiten. Die 30.9 Megabyte große Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.36-31856 kann jetzt sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch im FRITZ! Labor geladen werden. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. Detaillierte Infos sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31856

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 84.06.36-31856 -> Release Notes

Die Version 84.06.36-31856 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Neue Features in diesem Labor ->

  • Neue Übersicht des Heimnetzes mit zentraler Updatefunktion
  • Komplett modernisierte Benutzeroberfläche mit optimierter Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone
  • Erweiterte Anzeige der WLAN-Umgebung
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4/MT-F
  • Erweiterte Unterstützung für Türsprechanlagen
  • Kindersicherung mit neuer Funktion

Weitere Verbesserungen in diesem Labor ->

DSL ->

  • Behoben - DSL Kalibrierung für Leitungstests wieder möglich.

Internet ->

  • Verbesserung - Anzeige im Bereich DSL-Störsicherheit auf mobilen Geräten.
  • Verbesserung - Bevorzugte Nutzung des Zeitservers des Anbieters für Internetanbieter Telekom.
  • Verbesserung - Bei Neueinrichtung der Internetverbindung für Provider Telekom wird Dualstack (IPv4/IPv6) aktiviert.
  • Verbesserung - Ersteinrichtungen für Internetanbieter Telekom berücksichtigen keine Zwangstrennung mehr wg. Wegfall der Zwangstrennung für IP-basierte Anschlüsse.
  • Behoben - Push-Notification via IPv6 für Android Apps verzögert.
  • Behoben - bei einer LAN - LAN Kopplung über VPN wurden keine Daten mit dem NAS der entfernten FRITZ!Box ausgetauscht.
  • Behoben - IPv6 an IP-Client-Box trotz Deaktivierung aktiv.
  • Änderung - Menüpunkt MyFRITZ! unbenannt in MyFRITZ!-Konto.

Telefonie ->

  • Verbessert - einleitenden Erklärungstext für Google-Telefonbucheinrichtung hinzugefügt.
  • Verbesserung - Fehlerhinweis bei nichtnummerischer Zeicheneingabe für die Fernabfrage-PIN des Anrufbeantworters.
  • Behoben - Abspeichern von Anzeigenamen für SIP-Anlagenanschluss nicht möglich.
  • Behoben - Benutzername für Internetrufnummern von personal-voip.de kann nicht eingegeben werden.
  • Behoben - Internetrufnummern "sipgate Team" wurden als "sipgate" -Nummern beim Bearbeiten angezeigt.
  • Behoben - möglicher Verbindungsabbruch bei Nutzung von FRITZ!app Fon, bei Codec-Wechsel während laufender Verbindung.
  • Änderung - Umstellung des Ports für den STUN-Server beim Anbieter sipgate von Port 10000 auf den Standard-Port 3478.

WLAN ->

  • Verbesserung - Stabilität angehoben.
  • Verbesserung - zusätzliche Information in englischer Sprache beim Zugang per Vorschaltseite (Captive portal) über den WLAN-Gastzugang.
  • Behoben - WLAN-Gastzugang im IP-Client Modus wieder vollständig konfigurierbar.

Heimnetz ->

  • Verbesserung - Benutzerführung im Bereich Speicher (NAS).
  • Verbesserung - Einleitungstext über den Netzwerkverbindungen bei Repeater/PLC/IP-Client-Geräten aktualisiert.
  • Behoben - Fehler bei der Button-Anzeige unter Netzwerkverbindungen.

System ->

  • Verbesserung - Funktionsdiagnose zeigt einen Hinweis an bei Geräten mit älterem WLAN-Standard.

Diagnose ->

  • Verbesserung - im Problemfall zeigen die Hinweis-Links auf die passende Ereignisseite.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen