beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31764 vom 06.11.2015

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31764 vom 06.11.2015

AVM hat soeben eine neue Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.36-31764 für die FRITZ!Box 7390 zum Download freigegeben. Das Update umfasst Verbesserungen in den Bereichen DSL, Internet, Heimnetz, Smart Home, Telefonie, WLAN sowie USB. Dazu kommt nun die Möglichkeit, benutzerdefinierte Namen von USB-Datenträgern nach Werkseinstellungen zu verwenden. Dieses FRITZ!Labor erlaubt einen Ausblick auf zukünftige Neuerungen des für Herbst geplanten Updates: Die erneuerte Benutzeroberfläche unterstützt die optimale Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone. Die Anzeige der WLAN-Umgebung wurde erweitert und es gibt neue Funktionen für FRITZ!Fon C4/MT-F und weitere spannende Neuigkeiten. Die 30.9 Megabyte große Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.36-31764 kann jetzt sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch im FRITZ! Labor geladen und getestet werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. Detaillierte Infos sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.36-31764

Die Labor-Firmware 84.06.36-31764 steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 84.06.36-31764 -> Release Notes

Die Version 84.06.36-31764 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Neue Features in diesem Labor ->

  • Neue Übersicht des Heimnetzes mit zentraler Updatefunktion
  • Komplett modernisierte Benutzeroberfläche mit optimierter Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone
  • Erweiterte Anzeige der WLAN-Umgebung
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4/MT-F
  • Erweiterte Unterstützung für Türsprechanlagen
  • Kindersicherung mit neuer Funktion

Weitere Verbesserungen in diesem Labor ->

DSL ->

  • Behoben - DSL-Leitungstest ließ sich ggf. nicht durchführen.

Heimnetz->

  • Verbesserung - Verbindungsstatus der eigenen FRITZ!Box korrigiert.
  • Verbesserung - Übersicht der Netzwerkverbindungen mit allen Informationen für große Monitore darstellbar.

Internet ->

  • Verbesserung - Anzeige der Restlaufzeit bei Ticketverlängerung in der Kindersicherung.
  • Verbesserung - Anzeige von Online-Zeiten, die per Ticket verlängert wurden.

Smart Home ->

  • Behoben - Sporadische Probleme beim Ändern der Soll-Temperatur des Heizkörperreglers.

Telefonie ->

  • Verbesserung - Konfiguration des STUN-Servers auch bei Nutzung von VoIP über UMTS-Sticks möglich.
  • Verbesserung - Ereignis hinzugefügt, wenn über 60 Minuten eine Rufnummer nicht registriert werden konnte.
  • Verbesserung - Neue Beschreibung für Option "Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden".
  • Verbesserung - TR64-Abfrage für RULs an Fon1/2 gezielt möglich.
  • Verbesserung - Neue Texte bei wichtigen Nachrichten zu Telefoniefehlern [5xx] auf der Startseite.
  • Verbesserung - Rufumleitung bei ISDN im Netz anwenden, auch wenn MessageBox des Anbieters mit abweichender Weiterleitungszeit aktiv.
  • Behoben - Für Rufumleitungen konnten Rufnummern mit () nicht aus Telefonbüchern übernommen werden.
  • Behoben - Jitter in Empfangsrichtung erhöht.
  • Behoben - Probleme mit analogen Türsprechanlagen von Elcom und 2n Entrycom.
  • Behoben - Suche im Telefonbuch ohne Funktion.

WLAN ->

  • Verbesserung - durch RADAR belegte Kanäle (5GHz Band) werden wieder auf der Seite WLAN/Funkkanal angezeigt.
  • Verbesserung - Stabilität erhöht.
  • Behoben - Durch RADAR eventuell beeinflusste Kanäle werden wieder im WLAN-Monitor angezeigt.

USB ->

  • NEU - Verwendung benutzerdefinierter Namen von USB-Datenträgern nach Werkseinstellungen.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen