beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.21-29575 vom 05.12.2014

FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.21-29575 vom 05.12.2014

Der Fritz!Box-Hersteller AVM hat eine Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.21-29575 für die FRITZ!Box 7390 veröffentlicht zum Download freigegeben. Neben einer optimierten Unterstützung von DSL-Vectoring und weiteren Detailverbesserungen hat sich AVM mit dieser Laborversion für die FRITZ!Box 7390 auch um eine funktionsfähige Twitter-/SSH-Darstellung gekümmert. Dazu kommen Verbesserungen in den Bereichen DSL, Internet, WLAN, Telefonie, Heimnetz und FRITZ!NAS. Die knapp 45 Megabyte große Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 84.06.10-28634 kann ab sofort sowohl über die FRITZ!Box-Oberfläche als auch im FRITZ! Labor geladen werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. Detaillierte Informationen sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.06.21-29575

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 84.06.21-29575 -> Release Notes

Diese Version 84.06.21-29575 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 84.06.21-29575 -> Neue Features

  • NEU - Unterstützung des neuen Anmeldeverfahrens für Google-Telefonbücher.

Version 84.06.21-29575 -> Weitere Verbesserungen

  • Verbessserung - Performance im Downstream an G.Vector-Anschlüssen verbessert.
  • Verbessserung - Stabilität verbessert.
  • Behoben - Probleme bei der Nutzung bestimmter Webseiten u.a. Twitter.com.
  • Behoben - Liste mehrerer Adressen für Blacklist wird unvollständig übernommen.
  • Behoben - VPN-Interoperabilität / Durchsatzprobleme zu einigen Fremdgegenstellen beseitigt.
  • Behoben - Autokanalwahl im 5GHz Band nur eingeschränkt funktionsfähig.
  • Behoben - WPS-PIN: Verbindungsversuch signalisiert nach 2 Minuten keinen Timeout.
  • Behoben - WPS-PIN mit Vorgabe der Pin vob der FRITZ!Box funktionierte nicht.
  • Behoben - moeglicher Absturz der Repeater-Basis wenn sich ein Repeater-Slave verbindet.
  • Verbessserung - Stabilität verbessert.
  • NEU - Unterstützung des neuen Anmeldeverfahrens für Google-Telefonbücher.
  • Behoben - nach einiger Zeit sind alle oder einige O2/Alice-Rufnummern nicht mehr registriert.
  • Behoben - häufiges unmotiviertes Blinken der Internet-Telefonie-LED (MWI-Signalisierung).
  • Behoben - keine Registrierung von SIPGate Trunking.
  • Behoben - SSL kann in den DECT E-Maileinstellungen nicht deaktiviert werden.
  • Behoben - makeln konnte sporadisch nicht ausgeführt werden.
  • Verbesserung - Anrufbeantworter-Memo in Nachrichtenliste sofort sichtbar.
  • Behoben - mögliche Anzeigeprobleme bei einigen Gerätenamen am IP-Client/Repeater.
  • Behoben - Erreichbarkeit der Heimnetzgeräte über den Link war teilweise vertauscht.
  • Behoben - Fehlerhafte Berechnung des freien Speichers beim Kopieren von Daten über fritz.nas in best. Situationen.
  • Behoben - nach dem Erstellen einer Freigabe in FRITZ!NAS muss eine neue Benutzeranmeldung durchgeführt werden.
  • Behoben - bei einigen UMTS-Sticks mit Speicherkartenslot wurde die SD-Karte nicht eingebunden.
  • Verbesserung - Anzeige von USB-Geräten mit Cardreaderfunktion ohne eingelegte Karte.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen