beqiraj.de

Tipps, Tools, Treiber, Software und mehr für Desktop und mobile Geräte

FRITZ!Box 4020 Labor-Firmware 147.06.69-42903 vom 25.01.2017

FRITZ!Box 4020 Labor-Firmware 147.06.69-42903 vom 25.01.2017

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat heute als Vorbereitung auf das kommende Release, erstmalig auch für die FRITZ!Box 4020 eine Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 147.06.69-42903 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Dieses FRITZ! Labor enthält neue Funktionen frisch aus der Entwicklung für die FRITZ!Box 4020. Es bietet heute schon einen Ausblick auf zukünftige FRITZ!OS-Funktionen des nächsten großen Updates. Dazu kommen auch diverse Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Internet, WLAN, Heimnetz, Telefonie, System und USB/UMTS, die sich weiter unten einsehen lassen. Die Labor-Firmware mit der Versions-Nummer 147.06.69-42903 für die FRITZ!Box 4020 kann ab sofort bei AVM geladen und getestet werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr im Abschnitt Release Notes. Detaillierte Infos sind auch in der ZIP-Datei, die sich bei AVM herunterladen lässt, enthalten.

FRITZ! Labor

Download -> FRITZ!Box 4020 Labor-Firmware 147.06.69-42903

Achtung: Diese Labor-Version für die FRITZ!Box 4020 kann nur mit dem Windows-Programm Recover auf das offizielle FRITZ!OS zurück gestellt werden. Sie ist nicht geeignet für FRITZ!Box 4020-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden. Die FRITZ!Box kann jederzeit mit Hilfe der beiliegenden recover.exe auf das offizielle FRITZ!OS umgestellt werden.

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

  • FRITZ!Box 4020 Labor-Firmware 147.06.69-42903 vom 25.01.2017
    Achtung: Diese Firmware ist nur für FRITZ!Box 4020 geeignet! Diese Labor-Firmware für die FRITZ!Box 4020 hat Beta-Status. AVM leistet für diese Labor-Version keine technische Unterstützung.
    Webseite -> https://avm.de/fritz-labor/

Die Version 147.06.69-42903 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 147.06.69-42903 -> Neue Features

  • Internet: Anzeige der Datenauslastung durch Gäste im Online-Monitor und Bandbreitenreservierung für das Heimnetz.

Version 147.06.69-42903 -> Neue Funktionen in diesem Labor

Allgemeiner Überblick der Neuerungen und Verbesserungen. Die in den jeweiligen Geräten tatsächlich enthaltenen neuen Funktionen und Verbesserungen können je nach Modell abweichen. Welche Änderungen für die einzelnen Geräte konkret enthalten sind, können Sie in der infolab.txt im jeweiligen Paket nachlesen.

Internet ->

  • NEU - Anzeige der Auslastung durch Downloads von Gästen im Online-Monitor
  • NEU - Bandbreitenreservierung für das Heimnetz
  • NEU - Option für selbständige Portfreigaben (UPnP/PCP) pro Gerät aktivierbar
  • NEU - Portfreigaben zusammengefasst mit MyFRITZ!-Freigaben und IPv6-Freigaben
  • NEU - Unterstützung von reinen IPv6-Geräten in der Kindersicherung
  • NEU - komplette Firewall-Freigaben für nachgelagerte Router unter IPv6 möglich
  • NEU - statische Routen für IPv6 definierbar

WLAN ->

  • NEU - Löschen inaktiver WLAN-Geräte ohne individuelle Einstellungen aus der Liste bekannter WLAN-Geräte
  • NEU - Anzeige der Eigenschaften von WLAN-Geräten erweitert (Dual Band)

Heimnetz ->

  • NEU – Option für selbständige Portfreigaben (UPNP/PCP) pro Gerät aktivierbar
  • NEU - Änderung der IP-Adresse (DHCP) direkt in den Geräte-Details

Telefonie ->

  • NEU - Rufumleitung auf alle Personen in einem Telefonbuch anwendbar

System ->

  • NEU - MyFRITZ!-Bedienoberfläche mit neuen Funktionen angereichert und im neuen Responsive Design
  • NEU - FRITZ!NAS-Bedienoberfläche nun auch optimal auf Smartphone und Tablet abgestimmt (Responsive Design)
  • NEU - Diagnose und Wartung im FRITZ!-Labor
  • NEU - Automatische Einrichtung an Anschlüssen der Deutschen Telekom
  • NEU - Unterstützung von "Zuhause Start" Tarifen der Deutschen Telekom

USB/UMTS ->

  • NEU - Für Mobilfunksticks im Modembetrieb empfangene SMS als Ereignis ausgeben

Hinweise zum Laborupdate ->

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung dieser Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden recover.exe jederzeit wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen